Vorbemerkung

Arbeitsschutz mit Methode – zahlt sich aus

  1. WARUM GIBT ES DEN GDA-ORGACHECK?
  2. WAS IST DAS BESONDERE AM GDA-ORGACHECK?
  3. WAS IST DER NUTZEN DES GDA-ORGACHECKS?

1. WARUM GIBT ES DEN GDA-ORGACHECK?

Der GDA-ORGAcheck ermöglicht es kleinen und mittelständischen Unternehmen, ihre Arbeitsschutzorganisation zu überprüfen und zu verbessern. Damit trägt der GDA-ORGAcheck sowohl dazu bei, die Potenziale eines gut organisierten Arbeitsschutzes für die störungsfreie Arbeitsorganisation zu nutzen als auch die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu unterstützen. Hierzu muss die betriebliche Arbeitsschutzorganisation so gestaltet sein, dass die Sicherheit der Beschäftigten gewährleistet ist und ihre Gesundheit erhalten wird. Am besten gelingt dies, wenn der Arbeitsschutz bei allen Entscheidungen im Unternehmen Berücksichtigung findet und damit also selbstverständlich in alle betrieblichen Prozesse integriert ist. Damit hat ein systematisch organisierter und gelebter Arbeitsschutz einen vielfältigen Nutzen für jedes Unternehmen:

>> Ein störungsfreier Betriebsablauf wird beispielsweise erreicht durch

>> Die Motivation und damit die Produktivität der Beschäftigten wird beispielsweise gefördert durch

>> Eine kontinuierliche Verbesserung der Arbeitsprozesse ergibt sich beispielsweise durch

>> Durch die systematische Einhaltung gesetzlicher Arbeitsschutzvorgaben wird der betrieblichen Verantwortung nachgekommen.

Der Check ermöglicht es, Schwachstellen in der Arbeitsschutzorganisation gezielt zu erkennen und notwendige Verbesserungsmaßnahmen einzuleiten.

2. WAS IST DAS BESONDERE AM GDA-ORGACHECK?

Der GDA-ORGAcheck ist ein von Bund, Ländern, Unfallversicherungsträgern und Sozialpartnern im Rahmen der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie – GDA – gemeinsam erarbeitetes Instrument zur Selbstbewertung der Arbeitsschutzorganisation. Der GDA-ORGAcheck ist ein Angebot vor allem für kleine und mittlere Unternehmen, weil er zentrale Organisationspflichten des Arbeitsschutzes für die Umsetzung im Betrieb kompakt und leicht verständlich aufbereitet. Der Check ist Teil des GDA-Arbeitsprogramms „Verbesserung der Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes“, stellt die wesentlichen Inhalte der im Rahmen des Arbeitsprogramms erfolgenden Überprüfungen übersichtlich dar und ermöglicht die Selbstbewertung durch die Betriebe.

Gleichzeitig wird der GDA-ORGAcheck auch als neues Referenzinstrument der „Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland“ und der „Initiative Neue Qualität der Arbeit – INQA“ zur Anwendung kommen und damit den INQA-Unternehmenscheck „Guter Mittelstand“ zum Thema Arbeitsschutz ergänzen (www.inqa-unternehmenscheck.de). Mit dem INQA-Unternehmenscheck kann eine systematische Integration des Arbeitsschutzes in das Unternehmensmanagement erfolgen.

Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie – GDA

Die GDA ist eine auf Dauer angelegte nationale Strategie von Bund, Ländern, Unfallversicherungsträgern und Sozialpartnern zur Stärkung von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit in Deutschland. Eines der Ziele ist es, die Betriebe bei der Umsetzung von Arbeitsschutzmaßnahmen zu unterstützen und damit auch die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft zu fördern.

Mehr Informationen: WWW.GDA-PORTAL.DE

3. WAS IST DER NUTZEN DES GDA-ORGACHECKS?

Der GDA-ORGAcheck …

>> ist ein Selbstbewertungsinstrument für kleine und mittlere Unternehmen zur Prüfung und Verbesserung der Qualität der Arbeitsschutzorganisation,

>> bietet den Unternehmen die Möglichkeit, selbst eine Standortbestimmung zum Arbeitsschutz vorzunehmen,

>> verbessert die Arbeitsschutzorganisation,

>> fördert den störungsfreien Betrieb und die Produktqualität und damit auch die Wettbewerbsfähigkeit des Betriebs,

>> hilft unfall- oder störungsbedingte Kosten zu vermeiden,

>> unterstützt bei der systematischen Durchführung der Gefährdungsbeurteilung,

>> kann auch von größeren Unternehmen zur Bewertung ihrer Lieferanten, Partnerfirmen und Kontraktoren eingesetzt werden,

>> ist eine gute Vorbereitung für das GDA-Arbeitsprogramm „Verbesserung der Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes“,

>> ist der erste Schritt zur Einführung eines Arbeitsschutzmanagementsystems,

>> ermöglicht als Online-Tool den Vergleich mit anderen teilnehmenden Unternehmen (Benchmark).